No-Blame Approach

Der NBA (wörtlich: „Ohne-Schuld-Ansatz“) ist ein von Barbara Maines und George Robinson in England Anfang der 1990er Jahre entwickeltes und erfolgreiches Mobbinginterventionsprogramm. Die Erfahrungen an deutschen Schulen zeigen, dass fast 90 Prozent aller mit dem NBA-Ansatz behandelten Mobbingfälle in kurzer Zeit gestoppt wurden, zum Schutz der Schutz der Betroffenen und dies auch dauerhaft.

Die Wirksamkeit des Ansatzes liegt darin begründet, dass im Gegensatz zu vielen anderen, rückwärts gewandte Ansätzen gänzlich auf Schuldzuweisungen und Bestrafungen verzichtet wird. Vielmehr nimmt der NBA als nach vorne gerichteter, lösungsorientierter Ansatz die Ressourcen und Fähigkeiten der Schülerinnen und Schüler in den Blick und vertraut darauf, dass sie unter Anleitung selbst wirksame Lösungen herbei-führen können.