Profile der Jahrgangsstufen

Jahrgangsstufen 5 und 6

Die Jahrgangsstufe 5/6 der verbundenen Haupt- und Realschule ist als Förderstufe organisiert.

Die Förderstufe ist ein Bindeglied zwischen der Grundschule und den Bildungsgängen der Mittelstufe.

Sie ermöglicht nach dem Übergang von der Grundschule die Fortsetzung des gemeinsamen Lernens und hält die Schullaufbahnentscheidung für zwei weitere Jahre offen.

Am Ende des ersten Halbjahres der Klasse 5 erfolgt in den Fächern Englisch und Mathematik die Fachleistungsqualifizierung in Grundkurse und Erweiterunskurse. Die Einstufung in diesen Fächern erfolgt auf Vorschlag der Schule und dem Elternwunsch.

Am Ende der Klasse 6 steht die Schullaufbahnentscheidung nach intensiver Elternberatung an und führt in die Bildungsgänge Haupt- oder Realschule.

Jahrgangsstufen 7 und 8

In den Jahrgangsstufen 7 und 8 nutzt die Schule an der Wascherde die organisatorischen Möglichkeiten einer verbundenen Haupt- und Realschule mit der Einrichtung von schulformübergreifenden Lerngruppen.

Es besteht für Hauptschüler die Möglichkeit, bei entsprechender Eignung in Kursen der Realschule (Deutsch, Englisch, Mathematik) mitzuarbeiten. Die erfolgreiche Mitarbeit wird im Zeugnis vermerkt.

Ab der Klasse 7 können Französisch als zweite Fremdsprache oder Kurse des Wahlpflichtunterrichtes gewählt werden.

Zur Stärkung der mathematischen Kompetenzen ist in Klasse 7 und 8 die Anzahl der Wochenstunden im Fach Mathematik um je eine Stunde erhöht.

Jahrgangsstufen 9 und 10

Die Arbeitsweisen der vorangegangenen Jahrgangsstufen werden fortgesetzt.

Zur Sicherung der Übergänge in die Oberstufen des Gymnasiums, des Beruflichen Gymnasiums und der Fachoberschule ist die Stundentafel für die Fächer Mathematik und Englisch in Klasse 10 der Realschule epochal um eine Wochenstunde erhöht.

Für Schüler mit einem qualifizierenden Hauptschulabschluss besteht die Möglichkeit der Teilnahme an einem freiwilligen 10. Hauptschuljahr mit dem Ziel, den mittleren Bildungsabschluss zu erreichen.